Traditionelle Abendländische Medizin (TAM)

TAM.jpg

Berücksichtigt das alte abendländische Wissen in der Heilkunst von heute und versteht sich wie die TCM in der chinesischen Medizin als ein ganzheitliches Gedankengebäude. Dabei werden die Zusammenhänge des Organismus als Mikrokosmos mit dem Universum als Makrokosmos (Astrologie), die besondere Betrachtung der Heilmittel (Spagyrik u. Alchemie) und die Krankheitsentstehung unter dem Aspekt der Elementenlehre und Philosophischen Betrachtung berücksichtigt.

 

Mondkalender beachten, Heilmittel „im Zeichen“ sammeln, Herstellen von Tinkturen und Kräutermischungen sind Dinge, die Viele von uns immer noch oder wieder von den Vorfahren übernommen haben.

 

Die Traditionelle Abendländische Medizin führt noch sehr viel tiefer in dieses alte Wissen hinein.